Europameisterschaft 5.5mIC, San Remo ITA, Bronze für Team New Moon II!

Die diesjährige Europameisterschaft in San Remo war speziell! Speziell weil es erst die zweite Regatta der Klasse in diesem Jahr war und das nach Sydney im Januar 2020. Speziell auch weil es für viele Anreisende Hürden gab, welche die meisten aber nehmen konnten um endlich wieder segeln zu können. Wir reisten früh an und versuchten uns so gut wie möglich vorzubereiten. Jedoch mangelte es auch während der Vorbereitungszeit oft an Wind. Bei leicht bis mittleren Winden segelten wir schlussendlich 6 von 9 geplanten Wettfahrten im hochsommerlichen San Remo. Gewonnen wurde die EM vom neuen Team Aspire welches vom Polen Mateusz Kusznierewicz geführt wird.

Tag 1

Wie so oft konnte man erst im späteren Nachmittag wenn überhaupt mit einer leichten Thermik rechnen. Dem war auch am Starttag so. Um 15h liefen wir für zwei Leichtwind Läufe aus. Der erste Lauf wurde bei ca. 6 Knoten Wind gestartet. Die rechte Seit im Süd-West Wind war klar die Bessere, da der Land-Effekt zum spielen kam. Das ist soweit kein Geheimnis, jedoch musste mal erst von der Start-Linie wegkommen um die Strategie umsetzten zu können. Dies gelang uns im ersten Lauf überhaupt nicht. Wir wurden von einem Boot im Luv von uns nach dem Start abgedeckt und landeten in einer unvorteilhaften Position von welcher wir schon bald den Anschluss an die Spitze verloren. Dann noch zu knappes wenden in der Zone an der ersten Luv-Tonne, was einen Straf-Kringel zur Folge hatte. Das war etwas zuviel des Guten und konnten nicht mehr machen als Rang 7 im ersten Lauf. Der zweite Lauf lief viel besser und wir vermochten unsere Strategie umzusetzen und holten uns einen zweiten Rang. Der Wind frischte inzwischen auf ca. 10 Knoten auf. Es war einer der schönsten Läufe dieser Serie.

Tag 2

Ostwind und zwar wunderschön. Mit ca. 10-13 Knoten Wind hatten wir bei weiten den schönsten Segeltag der ganzen Woche. Die Linke Seite zahlte fast immer, jedoch gab es auch gute "Kanten" in der Kurs-Mitte. Es galt also die linke Seite nicht ganz ausser Acht zu lassen und sonst nach Kompass zu segeln. Wir hatten wunderbare Starts und gute Boots-Geschwindigkeit. Mit den Rängen 3 und 3 lieferten wir nach Black and White SUI 219 um Dani Schenker die beste Performance im Feld. Der Wind brachte eine schöne Welle mit sich, es war wirklich ein super Segeltag!

Tag 3

Kein Wind.

Tag 4

Es war das gleiche Bild wie am ersten Tag. Zwei späte Läufe bei leichter Thermik. Alles in Allem etwas weniger als am ersten Tag. Die Vorhersage war, dass der Wind weit über Westen nach rechts drehen würde gegen dem Ende des Tages. Wir segelten wirklich sehr gut an diesem schwierigen Tag. Der Wind drehte ziemlich stark für eine Thermik und variierte auch in der Stärke. Mit einem zweiten Rang im fünften Lauf waren wir sehr zufrieden. Im zweiten Lauf waren wir am Gate für die letzte Kreuz an dritter Position. Die rechte Seite schien richtig zu sein. Der Erste Lauf wurde über Rechts gewonnen und auch die erste Kreuz im zweiten Lauf. Wir hatten die Möglichkeit in einer freien "Linie" auf die rechte Seite zu gehen. Jedoch kam das, was das segeln manchmal extrem schwierig macht. Der Wind drehte ohne Grund nach Links und kam nie wieder zurück. Das kostete und fünf Boote welche weh taten. Die fünf Punkte kosteten und den Anschluss an die Spitze und befürchteten dass die Wetterprognosen am nächsten Tag kein segeln zuliessen.

Tag 5

Kein Wind.

Die Europameisterschaft wird für wohl alle Teilnehmer in ausgezeichneter Erinnerung bleiben. Der Yacht Club SanRemo leistete ganze Arbeit wobei auch die Organisation an Land perfekt war. Jeden Abend gab es ein Apéro und zum Schluss der Regatta ein gemütliches Zusammensein im Club während einem feinen essen.

North Sails gratuliert sämtlichen Teilnehmern und den ersegelten Spitzenplätze.

Europameisterschaft San Remo, ITA; 1, 2, 3, 4, 6, 8, 9

Weltmeisterschaft Sydney, AUS; 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 9, 10

Falls Du noch One Design von North Sails für nächste Saison brauchst, so bitte ich Dich mich unter +41 79 277 75 13 oder christoph.burger@northsails.com zu kontaktieren!

Rangliste

Christoph Burger

You Might Also Like:
hp3
hp2
hp4
hp1
IMG-20170917-WA0001
f1
STAR_EHC_Brunnen 2014
About Me

burger SAILING ist ein im Bereich Segelsport spezialisiertes Unternehmen. Christoph Burger bietet Ihnen mit seiner 20 jährigen Erfahrung im Segelsport eine umfassende Beratung rund ums Segeln. Sei es im Bereich der Segel, dem professionellen Segeln, Coaching, Performance-Optimierung oder anderen Dienstleistungen im Segelsport. 

 

Read More

 

Search by Tag